Zutaten für 4 Portionen

    3 Scheiben Filet vom irischen Rind à 100 g
    1 Chicorée, in 2 cm große Stücke geschnitten
    100 g gemischten, jungen Blattsalat
    50 g Rucola
    6 Reiscracker, zerbröselt
    4 EL Reisöl oder Sonnenblumenöl
    1 Chilischote, entkernt und fein gehackt
    1 große Knoblauchzehe, gepresst
    1 Limette (Saft und Abrieb)

    1 Mango, geschält, entkernt und
    in Streifen geschnitten
    1 EL Sesamöl
    1 TL Sojasauce
    frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Tipp: Anstatt der Reiscracker salziges Popcorn verwenden.

Zubereitung

Die gehackte Chilischote und den gepressten Knoblauch in einem Suppenteller mit der abgeriebenen Limettenschale, dem frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer, 1 EL Limettensaft und 2 EL Reisöl verrühren. Die irischen Rinderfilets darin wenden und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen lassen.

Eine Grillpfanne (ohne Öl) erhitzen, die marinierten irischen Rinderfilets hineinlegen und von beiden Seiten je 2 bis 3 Minuten anbraten, bis sich das Fleisch leicht von der Grillpfanne lösen lässt und sich schöne Grillstreifen gebildet haben.
Die irischen Rinderfilets nach dem Braten in Aluminiumfolie einschlagen und für 5 Minuten bei 100 bis 150°C im vorgeheizten Ofen nachgaren lassen.
Aus dem Sesamöl, der Sojasauce und dem Rest des Limettensaftes und des Reisöls ein Dressing herstellen. Mit Pfeffer abschmecken. Chicorée, Blattsalat und Rucola vorsichtig mit einem Teil des Dressings mischen. Die Hälfte der Mangostreifen in den Salat geben.

Den Salat auf Tellern anrichten. Die Rinderfilets quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden und mit den übrigen Mangostreifen auf den Salat legen. Das restliche Dressing darüber verteilen und mit den zerbröselten Reiscrackern bestreuen.

Weitere Rezepte und Kochtipps