Irish Beef

Über Irish Beef

Jeder, der irisches Rindfleisch schon einmal probiert hat weiß, dass es etwas ganz Besonderes ist. In irischem Rindfleisch steckt nur das Beste von der grünen Insel: viel frische Luft, saftiges Gras von üppigen Weiden, die nachhaltige, traditionelle Landwirtschaft sowie hohe Standards in Sachen Tierwohl und Qualität. Und das schmeckt man auch! Umfassende Zertifizierungen und eine Vielzahl überaus engagierter Farmer, die freiwillig am nationalen Nachhaltigkeitsprogramm Irlands „Origin Green“ teilnehmen, garantieren dies.

placeholder-image-strip

Geschmack

Die besondere irische Aufzucht auf offenen Weiden, garantiert ein Premium-Fleisch, das viele Vorteile bietet: Irish Beef hat einen auffallend aromatischen Geschmack, ist zart und saftig. Die Ernährung der Rinder durch Weidegras sorgt außerdem dafür, dass das Fett irischer Rinder gleichmäßig marmoriert und zudem appetitlich cremefarben oder leicht gelblich ist. Zudem hat Irish Beef ein besonders ausgewogenes Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, einen hohen Anteil an mittelkettigen Linolsäuren, ein vorbildliches Aminosäurenprofil und liefert große Mengen Vitamin E und Beta-Carotin, B-Vitamine und Calcium.

Unsere Farmer

Die Landwirtschaft ist bei uns in Irland ein großer und vor allem wichtiger Wirtschaftssektor. Wie von der natur gedacht, bei einer Insel die zu 60% aus Grasland besteht! Neben unserer nachhaltigen Rinderhaltung sind auch Ackerbau, Schafhaltung und Milchproduktion wichtige Landwirtschaftliche erzeugnisse . Bis zu 2/3 der Inselfläche werden landwirtschaftlich genutzt, wovon 80% reine Weidewirtschaft ist.

Und alles beginnt mit unseren Bauern, deren leidenschaft und tradition. Unser Netzwerk mit über 50.000 Sustainable Beef and Lamb Assured (SBLAS) Farmen ist die Basis zur Erhaltung der traditionell bäuerlichen Landschaft und Gesellschaft Irlands.

99% aller irischen Bauern sind traditionell in Familienbesitz und werden, genauso wie das Handwerk und die Liebe zur Landwirtschaft, von Generation zu Generation weitergereicht. In diesem familiengeführten Farm-System, verpflichtet sich jeder Einzelne mit großem Stolz zur natürlichen Weidehaltung und dem Ziel höchste Standards in Qualität, Rückverfolgbarkeit und Tierwohl sicherzustellen.

Im Einklang mit der Natur

Eoin Ryan ist einer von zahlreichen irischen Farmern, die Teil bon Irlands nationalen Nachhaltigkeitsprogramms „Origin Green“ sind. Für ihn heißt das, seine Tiere so natürlich wie möglich zu halten: „Wir züchten kleine Rinderherden, die fast ganzjährig im Freien stehen und sich von Gras ernähren.“ Für die außergewöhnliche Weidefütterung arbeitet Irland derzeit an einem eigenen Qualitätsstandard. Dies bedeutet, dass Weide- und auf Weidegras basiertes Futter im Durchschnitt 95 % der Futteraufnahme im Leben eines jeden Tieres ausmachen. Darüber hinaus dürfen die Tiere den Großteil ihres Lebens grasend auf den üppigen Weiden Irlands verbringen — und zwar mindestens 220 Tage pro Jahr.

Und Ryan ist nicht allein! Insgesamt rund 50.000 Betriebe sind Teil des 2012 ins Leben gerufenen „Origin Green“-Programms. An dem weltweit ersten nationalen Nachhaltigkeitsprogramm für die Lebensmittelindustrie sind sowohl die Regierung als auch die Produzenten sowie mehr als 90 % der irischen Landwirte beteiligt.