In Cider geschmorte Lammkeule

Ofengemüse. Selleriecreme. Schwarze Oliven.

4 people

Ingredients

Lammkeule

1,5 kg Irish Lamb Keule ausgelöst
150 g Karotten
150 g Stangensellerie
100 g Fenchel
100 g Cherrytomaten
2 Stk rote Zwiebel
3 Zehe Knoblauch
400 ml Cider
400 ml Lammfond (alternativ Rindsuppe, Gemüsefond, etc..)
1 EL Dijon Senf
3 Zweige Thymian
1 Zweig rosmarin
Salz, Pfeffer, Öl

Ofengemüse

3 Stk Karotten
½ Stk Knollensellerie
1 Stk Fenchel
2 Stk rote Zwiebel
200 g Schii-Take Pilze
200 g schwarze Oliven (z.B.: Taggiasca)
1 Zweig Rosmarin, Thymian
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Selleriecreme

400 g Knollensellerie
250 g Kartoffel mehlig kochend
80 g Butter
100 ml Schlagsahne
Salz, Muskatnuss, Pfeffer

Lammkeule

1,5 kg Irish Lamb Keule ausgelöst
150 g Karotten
150 g Stangensellerie
100 g Fenchel
100 g Cherrytomaten
2 Stk rote Zwiebel
3 Zehe Knoblauch
400 ml Cider
400 ml Lammfond (alternativ Rindsuppe, Gemüsefond, etc..)
1 EL Dijon Senf
3 Zweige Thymian
1 Zweig rosmarin
Salz, Pfeffer, Öl

Ofengemüse

3 Stk Karotten
½ Stk Knollensellerie
1 Stk Fenchel
2 Stk rote Zwiebel
200 g Schii-Take Pilze
200 g schwarze Oliven (z.B.: Taggiasca)
1 Zweig Rosmarin, Thymian
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Selleriecreme

400 g Knollensellerie
250 g Kartoffel mehlig kochend
80 g Butter
100 ml Schlagsahne
Salz, Muskatnuss, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 180°c vorheizen. Lammkeule mit Senf einreiben und mit Salz, Pfeffer würzen. Karotten, Stangensellerie, Fenchel, Zwiebel und Knoblauch in grobe Würfel schneiden. Lammkeule am besten in einem Bräter rundherum scharf mit Farbe anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Danach das gewürfelte Gemüse schön dunkel anrösten. Cherrytomaten, Thymian und Rosmarin dazu geben und mit dem Cider ablöschen. Mit dem Lammfond auffüllen und bei 180°c für ca. 1,5-2 Stunden im Backrohr schmoren.
  2. Für die Selleriecreme, Sellerie und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in einem Topf mit Wasser auffüllen, salzen und für ca. 20 Minuten weichkochen. Durch ein Sieb abseihen und ein paar Minuten ausdämpfen lassen. In der Zwischenzeit in dem Topf die Butter braun werden lassen und mit dem Obers aufgießen, Sellerie und Kartoffel dazu, entweder in einem Standmixerfein pürieren oder mit einem Kartoffelstampfer sehr fein zerstampfen, mit Salz, Pfeffer und frisch gerieben Muskatnuss abschmecken.
  3. Für das Schmorgemüse alles schälen und beliebig grob schneiden, alles Mit etwas Olivenöl, Rosmarin Salz und Pfeffer mischen und auf einem Backblech ca. die letzten 20 Minuten mit dem Lamm in den Ofen geben.
  4. Das Lamm aus dem Bräter nehmen, Sauce mixen und durch ein Sieb passieren. Eventuell etwas nachwürzen und bei Bedarf mit etwas Stärke eindicken.

 

 

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 180°c vorheizen. Lammkeule mit Senf einreiben und mit Salz, Pfeffer würzen. Karotten, Stangensellerie, Fenchel, Zwiebel und Knoblauch in grobe Würfel schneiden. Lammkeule am besten in einem Bräter rundherum scharf mit Farbe anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Danach das gewürfelte Gemüse schön dunkel anrösten. Cherrytomaten, Thymian und Rosmarin dazu geben und mit dem Cider ablöschen. Mit dem Lammfond auffüllen und bei 180°c für ca. 1,5-2 Stunden im Backrohr schmoren.
  2. Für die Selleriecreme, Sellerie und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in einem Topf mit Wasser auffüllen, salzen und für ca. 20 Minuten weichkochen. Durch ein Sieb abseihen und ein paar Minuten ausdämpfen lassen. In der Zwischenzeit in dem Topf die Butter braun werden lassen und mit dem Obers aufgießen, Sellerie und Kartoffel dazu, entweder in einem Standmixerfein pürieren oder mit einem Kartoffelstampfer sehr fein zerstampfen, mit Salz, Pfeffer und frisch gerieben Muskatnuss abschmecken.
  3. Für das Schmorgemüse alles schälen und beliebig grob schneiden, alles Mit etwas Olivenöl, Rosmarin Salz und Pfeffer mischen und auf einem Backblech ca. die letzten 20 Minuten mit dem Lamm in den Ofen geben.
  4. Das Lamm aus dem Bräter nehmen, Sauce mixen und durch ein Sieb passieren. Eventuell etwas nachwürzen und bei Bedarf mit etwas Stärke eindicken.