Zutaten für 4 Portionen

Ramen:

2 Sirloin-Steaks vom irischen Rind à 225 g
2 EL Teriyaki-Sauce
250 g Ramen-Nudeln
50 g frische Bohnensprossen
1,2 Liter Geflügelfond
2-3 EL scharfe Chilisauce
2 Frühlingszwiebeln, diagonal in dünne Ringe geschnitten
1 kleine rote Zwiebel, geviertelt und in dünne Scheiben geschnitten
25 g frische Korianderblätter
2 milde rote Chilischoten, diagonal in dünne Ringe geschnitten
4 Limettenspalten

Zum Servieren:

Chili-Öl (nach Belieben)

Ein würziger Schmaus aus Ostasien.

Zubereitung

Eine Grillpfanne auf hohe Temperatur erhitzen. Die Sirloin-Steaks mit Öl einreiben und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. In die heiße Pfanne geben und 2-3 Minuten anbraten, bis sie außen kräftig braun sind, innen aber noch einen schönen dunkelroten Kern haben. Aus der Pfanne nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Die Steaks mit der Teriyaki-Sauce bestreichen und diagonal in Streifen schneiden.

In der Zwischenzeit die Ramen-Nudeln in einem großen Topf mit kochendem Wasser 2 Minuten kochen, dann abgießen und unter fließendem kaltem Wasser abschrecken. Die Bohnensprossen in einem zweiten Topf mit kochendem Wasser blanchieren, dann abgießen und unter fließendem kaltem Wasser abschrecken.

Den Geflügelfond in einem großen Topf erhitzen und mit der Chilisauce abschmecken. Die gekochten Ramen-Nudeln auf 4 große tiefe Schüsseln aufteilen und darauf die Steakstreifen auf einer Seite der Schüssel anrichten. Auf der anderen Seite der Schüssel ein Bündel blanchierte Bohnensprossen arrangieren und die Frühlingszwiebeln darüber streuen. Mit etwas roter Zwiebel, Koriander, Chili und einer Limettenspalte garnieren. Nach Belieben etwas Chili-Öl darüber träufeln und servieren.

Weitere Rezepte und Kochtipps