Die Soße zum Fest: Cranberry-Glühwein-Soße

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Zutaten (reichen für 500 ml):

400 g frische Cranberrys

250 ml Rotwein

200 g brauner Rohrzucker

1 Zimtstange

1 Sternanis

1 Vanilleschote

1 EL gehackter Ingwer

Schale einer Bio-Orange

½ TL Kardamom, gemahlen

1-2 Nelken, zerstoßen

 

Zubereitung:

Zuerst braucht ihr einen mittelgroßen Topf. Dort kommen schon mal Cranberrys, Rotwein, Rohrzucker, Zimtstange, Sternanis und ein halber Teelöffel Kardamom hinein.

Außerdem: Kratzt das Vanillemark der Vanilleschote aus. Sowohl Mark als auch die restliche Schote kommen in den Topf. Schält die Schale der Bio-Orange dünn runter und gebt die Schale zu den anderen Zutaten. Dann hackt ihr den Ingwer und zerstoßt die Nelken im Mörser. Den Ingwer und eine Prise Nelken kommen ebenfalls in den Topf.

Bringt den Topf auf mittlerer Hitze zum Kochen. Dabei das Rühren nicht vergessen, damit sich der Zucker gut auflöst.

Sobald der Inhalt aufgekocht ist, reduziert ihr die Hitze und lässt es 15-20 Minuten köcheln. Wenn die Cranberrys aufgeplatzt sind und die Soße zu einem Sirup eingekocht ist, ist die Soße fertig.

Die groben Zutaten wie Vanilleschote, Sternanis, Zimtstange und Orangenschale nehmt ihr einfach aus dem Topf. Wer es feiner mag, püriert die Soße und gießt den Inhalt nochmal durch einen Sieb.

Jetzt ist die Soße servierfertig. Wer noch etwas Geduld mitbringt, lässt sie abkühlen und stellt sie für 2-3 Stunden in den Kühlschrank. So erhaltet ihr einen intensiveren Geschmack.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

 

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.