Der Bundespräsident kommt auf den Geschmack.

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

IRISH BEEF ist weltweit Vorbild für nachhaltige Fleischerzeugung. Bundespräsident Joachim Gauck besuchte eine irische Farm und überzeugte sich mit eigenen Augen, wie naturnah die Rinder gehalten werden.

Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt und dem irischen Landwirtschaftsminister Tom Hayes besichtigte Gauck eine Rinderfarm im idyllischen County Claire. Auf dem irischen Familienbetrieb werden 55 Mutterkühe und 50 Jungrinder gehalten. Auf der grünen Weide erzählte Bauer James Droney, warum er am irischen Qualitätssicherungsprogramm von Board Bia teilnimmt: Es ist ein weltweit einzigartiges Nachhaltigkeitsprogramm, das hohe Standards für Tierhaltung und Umweltschutz vorgibt.

Bestes Fleisch – mit Brief und Siegel

Dazu gehört unter anderem, dass sich das Fleisch von Bauer Droneys Farm lückenlos zurückverfolgen lässt. Und das auf dem kompletten Weg, vom Bauernhof bis auf den Teller. Garantiert wird dies durch das Qualitätssiegel des Board Bia Beef & Lamb Qualitity Assurcance Scheme. Es ist darüber hinaus das weltweit erste Nachhaltigkeitssiegel, das eine Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes vorsieht.

Wer zartes und aromatisches Irish Beef genießen will, kann also sicher sein, dass es naturnah und gemäß jahrhundertealter Tradition erzeugt wurde.

Foto (v. l. n. r.): Bord Bia Livestock Sector Manager Joe Burke, Staatsminister für Landwirtschaft, Ernährung und Fischerei Tom Hayes, Bundespräsident Joachim Gauck, Farmer James Droney, Programme Manager Burren Life Dr. Brendan Dunford

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.